Die Prinzessin auf der Erbse

nach Hans Christian Andersen
ab 5 Jahren
 

Hahn Heinrich und Henne Karlotta betrachten von der königlichen Gardinenstange aus ihren verrückten Hühnerhof: Steht da mitten im Regen ein Mädchen vor dem Tor - ganz allein und pudelnass und munter - und die Menschen erkennen nicht, dass es eine richtige Prinzessin ist!  

Und dann noch das dicke Nest aus lauter Matratzen Zum Glück spielt eine Erbse die Hauptrolle - eine Erbse, da läuft einem ja das Wasser im Schnabel zusammen.
Ein Puppenspiel um Aufbruch, Mut und erste Liebe mit vielen Kissen, zwei hungrigen Hühnern und einer Erbse.
 
Die Inszenierung wurde auf dem Internationalen Puppentheaterfestival in Prag 1998 mit dem 3. Preis ausgezeichnet.
 
Idee und Hühner:     Silke Technau
Text:     Dietmar Müller, Silke Technau
Königliche Figuren:     Michaela Bartonova, Antonín Müller
Bühne:     Rainer Schicktanz
Musik:     Johannes Birkhoff
nach Walzermotiven von Frédéric Chopin
Regieberatung:     Kristiane Balsevicius
Spiel:     Silke Technau, Ralf Lücke / Stephan Schlafke

Technische Voraussetzungen:

    * auch im Freien möglich
    * Spielfläche: 4 m breit, 4 m tief, 2,60 hoch
    * Stromanschluss
    * Podest 80 cm oder ansteigende Sitzreihen
    * Bühnenfläche 3 m tief, 4 m breit, 2,5 m hoch
    * Auf- und Abbau jeweils 1 Stunde
    * Spieldauer ca. 50 Minuten